Stationen

Sprache ist eines der wichtigsten menschlichen Ausdrucksmittel. TEXTE, ihre geschriebene Form, sind seit jeher fester Bestandteil meines beruflichen und privaten Engagements. Aus Interesse an der künstlerischen Betätigung von Menschen habe ich Kunstgeschichte studiert und dabei gelernt genau zu beobachten und minutiös zu (be-)schreiben, Gesehenes in Geschriebenes zu verwandeln, Bilder in TEXTE.

Bücher faszinieren mich. Im Lektorat des renommierten „Hirmer Verlags“ konnte ich mein Auge darauf schulen, alle Unregelmäßigkeiten in einem Manuskript zu erkennen und diese zu bereinigen. Der Drang TEXTE zu durchleuchten und zu optimieren ist mir geblieben. Inzwischen gibt es sogar schon ein eigenes Buch.

Medien brauchen Sprache und TEXTE. Sie sind die wichtigsten Werkzeuge im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Inmitten der Film- und Fernsehwelt, bei „Presse + PR Heike Ackermann“, habe ich gelernt mit Hilfe von TEXTEN zu kommunizieren und zu informieren. Und Interesse geweckt. In Fernseh-Redaktionen (diverse Sendungen der ARD und des ZDF) habe ich recherchiert, konzipiert und TEXTE geschaffen – als Grundlage für Beiträge oder Sendungen.

Als Freiberuflerin konnte ich alle Sparten des Lokaljournalismus (aktuelle Berichterstattung, Porträt, Kulturkritik, Reportagen, Tipps) mit TEXTEN bedienen und dabei meinen Blick für die Gesellschaft und ihre Netzwerke schärfen.

Aber auch das, was hinter dem heimatlichen Horizont liegt, interessiert mich. Neue Länder, Landschaften und Leute kennen zu lernen gehört seit jeher zu meinen Leidenschaften. Das unterstützt natürlich auch meine TEXTarbeit im Bereich Reise für den Themendienst „djd – deutsche journalisten dienste“.

Auf allen diesen Stationen konnte ich einen großen sprachlichen Erfahrungsschatz anhäufen. Wenn Sie oder Ihr Unternehmen davon profitieren möchten, nehmen Sie Kontakt mit mir auf!

Ute Leitner